Skip to content

Adrenalin (Psychothriller) by Michael Robotham

By Michael Robotham

Ein psychologischer mystery der Extraklasse!

Eine junge Krankenschwester wird grausam ermordet aufgefunden. Als die Polizei den renommierten Psychotherapeuten Joe O’Laughlin um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, beschleicht diesen schon bald ein böser Verdacht: Die Verletzungen des Mordopfers stimmen in erschreckender Weise mit den Gewaltphantasien seines Patienten Moran überein. Joe ahnt nicht, dass er Gefahr läuft, in eine heimtückische Falle zu geraten – und dass nicht nur sein eigenes Leben an einem seidenen Faden hängt …

Show description

Read Online or Download Adrenalin (Psychothriller) PDF

Best german_2 books

Das versteckte Experiment: Ein Roman über die Entstehung des Universums

Jan Sörensen trifft im net auf eine Chat-Partnerin, die ihm nahezu alle Fragen über die Entstehung des Universums beantworten kann. Sie weckt seine Neugier, bringt ihn zum Staunen und verändert sein Bild von der Welt. Jan merkt zunächst nicht, dass sie einen raffinierten Plan verfolgt. Sie will ihn für ein Vorhaben gewinnen, das die Menschheit vor einer Katastrophe bewahren soll.

Radio: Eine Einführung

Das Buch ist als Einf? hrung konzipiert, die einen umfassenden und interdisziplin? ren ? berblick zum Ph? nomen Radio bietet. Radio ist das ? lteste der elektronischen Medien, vermag in der Nutzungsdauer mit dem Fernsehen zu konkurrieren, gleichwohl kommt es ? ber die Rolle eines ? Nebenher? -Mediums selten hinaus.

Additional info for Adrenalin (Psychothriller)

Sample text

Sein riesiger Pudding von einem Körper quillt aus seinem langen Mantel, der wegen der ausgebeulten Taschen seltsam formlos wirkt. �Tut mir Leid, dass ich zu spät bin. Ist was dazwischengekommen. « Er sieht sich im Wartezimmer um, nach wie vor unsicher, ob er eintreten soll. « Er sucht meinen Blick und wendet sich wieder ab. Ich bin es gewöhnt, dass Bobby abwehrend und verschlossen ist, doch dieses Mal ist es anders. Anstatt seine Geheimnisse zu wahren, erzählt er mir Lügen. Als ob man jemanden die Fensterläden vor der Nase zuschlagen und dann leugnen würde, dass sie überhaupt existieren.

Es nieselt, und als ich mich wieder in Bewegung setze, klebt die Feuchtigkeit an meiner Jacke. Der Post Office Tower sticht vor dem dunklen Himmel ab. Er ist einer der Punkte, an denen sich die Leute in einer Stadt orientieren können. Straßen verlieren sich in Sackgassen oder winden und wenden sich grundlos, doch der Turm erhebt sich über alle Schrulligkeiten der Stadtplanung. Ich mag diese Aussicht auf London. Die Stadt sieht immer noch ziemlich majestätisch aus. Erst wenn man näher kommt, erkennt man den Verfall.

Er zieht eine Augenbraue hoch und dreht den Kopf zur Seite. Aber da bin ich schon an ihm vorbei. Ich halte noch immer den Schaltknüppel gepackt und suche verzweifelt den zweiten Gang. Als wir das Tor erreichen, blickt Charlie durch das Heckfenster zurück und fragt, ob wir nächstes Jahr wiederkommen. 3 Ich gehe jeden Morgen durch den Regent’s Park zur Arbeit. Zu dieser Jahreszeit, wenn es kühler wird, trage ich rutschfeste Schuhe, einen Wollschal und ein Dauerstirnrunzeln im Gesicht. Von wegen globale Erwärmung.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 31 votes